Winterwanderwege in Deutschland – Natur pur während der kalten Jahreszeit

Wenn dir der Trubel in den angesagten Skigebieten der Alpen zu viel des Guten ist, kann das Winterwandern eine attraktive Möglichkeit zur Bereicherung deines Winterurlaubs sein. Viele Destinationen haben sich auf die Bedürfnisse entspannter Winterurlauber eingestellt, für die das Naturerlebnis im Fokus ihres Aufenthalts steht.

Winterwanderwege in Deutschland – Natur pur während der kalten Jahreszeit

Auch während der Wintermonate musst du weder auf die Bewegung an der frischen Luft, noch auf unvergessliche Naturerlebnisse verzichten. Eine Möglichkeit, um beides miteinander zu verbinden, ist das Winterwandern. Um über sonnige Höhenzüge und durch verschneite Märchenwälder zu wandern, musst du nicht einmal besonders lange Anfahrtszeiten in Kauf nehmen. In Deutschland gibt es eine ganze Reihe attraktiver Destinationen, in denen du bestens präparierte Netze von Winterwanderwegen findest.

Winterwandern im Allgäu – Erholung für Körper und Geist

Das Allgäu gehört zu den Urlaubsregionen Deutschlands, die das Winterwandern fest in ihr Tourismus-Konzept integriert haben. Attraktive, gebahnte Wanderwege findest du von Isny über Pfronten bis hin zum Gamskopf Panoramaweg, auf dem dich 80 Kilometer präparierte Wegstrecke erwarten.

Ein ganz besonderes Highlight wirst du bei einer Winterwanderung in Oberstdorf erleben. Hier genießt du atemberaubende Impressionen der tief verschneiten Breitachklamm. Der etwa 5,6 Kilometer lange Winterwanderweg führt dich von Oberstdorf Tiefenbach bis in das nahe gelegene Kleinwalsertal. Auf der etwa zwei Stunden dauernden Wanderung kannst du zu bizarren Gebilden gefrorene Wasserfälle und schneebedeckte Felsschluchten entdecken. Für die ganz Erlebnishungrigen unter euch werden zudem geführte Nachtwanderungen angeboten.

Winterwanderwege im Schwarzwald – zu Fuß durch Deutschlands größtes Mittelgebirge

Vor allem der Hochschwarzwald hat sich zu einem abwechslungsreichen Wintersport-Dorado entwickelt, das für nahezu jeden Geschmack das Richtige zu bieten hat. Rund um die namhaften Wintersportorte wie Todtnau oder Titisee im Südschwarzwald winden sich mehr als 950 Kilometer bestens präparierte Winterwanderwege.

Ein unvergessliches Erlebnis ist etwa der Feldberg Panoramaweg, der dich auf den höchsten Berg des Schwarzwalds führt. Der gut ausgeschilderte Panoramaweg erstreckt sich über knapp neun Kilometer Länge und ist in etwa drei Stunden zu bewältigen. Entlang des Weges findest du zahlreiche Möglichkeiten für eine zünftige Hütteneinkehr.

Winterwandern im Harz

Auch eine Reise in der Harz lohnt sich, wenn es um das Entdecken neuer Winterwanderwege geht. Nicht nur im Oberharz erwarten dich auf zahlreichen Winterwanderwegen Entspannung und winterliche Naturerlebnisse. Eine Möglichkeit, um den Mittelharz zu erkunden, ist die Rundwanderung zum Ottofelsen. Die Strecke führt dich entlang einiger beeindruckender Harzklippen durch eine wildromantische Landschaft. Der gesamte Winterwanderweg ist etwa 13 Kilometer lang und in knapp vier Stunden zu bewältigen. Eine Einkehrmöglichkeit erwartet dich mit dem Gasthaus Steinerne Renne auf etwa halber Strecke.

Eine beeindruckende Erscheinung und auf jeden Fall eine Winterwanderung wert, ist die Teufelsmauer im Ostharz. Bei Weddersleben ragen bis zu 20 Meter hohe Klippen in den Himmel. Der Rundweg um die Teufelsmauer hat eine Länge von etwa sechs Kilometern und ist in knapp zwei Stunden zu bewältigen. Die Strecke ist nicht anspruchsvoll und lädt zu einem gemütlichen Rundgang mit der ganzen Familie ein.

Quellen https://www.etappen-wandern.de/tagestouren/winterwandern-im-harz-die-schoensten-rundwanderungen/ https://www.schwarzwald-tourismus.info/erleben/winterurlaub/winterwandern https://www.geo.de/reisen/reise-inspiration/breitachklamm-bei-oberstdorf_30141426-30167266.html https://www.allgaeu.de/winterwandern-im-allgaeu-touren?referral=winter

Bild stock.adobe.com / USER