Von L.A. aus um die Welt – Fitnesstrend Piloxing

Piloxing ist eine Mischung aus Pilates, Boxen und Tanz. Ihren Ursprung hat die vergleichsweise junge Sportart in Los Angeles, von wo aus sie sich über den ganzen Globus weiterhin ausbreitet. Kurse werden in vielen Fitnessstudios angeboten, die Lektionen sind aber auch on demand per Streaming verfügbar.

Piloxing – was genau ist das eigentlich?

Die Definition von Piloxing umfasst eine Kombination aus mehreren Fitnessdisziplinen. Der erste Wortteil leitet sich von Pilates ab. Damit wird eine beliebte Trainingsform bezeichnet, die von dem deutschen J.H. Pilates bereits zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts entwickelt wurde. Kraftübungen, Stretching und die bewusste Atmung des Pilates werden mit Elementen des Boxsports und des Tanzens vereint. Aus dieser exotischen Kombination ergibt sich ein Crossover-Workout, das mittlerweile eine begeisterte Anhängerschaft weltweit verzeichnet – Tendenz steigend.

Wer hat Piloxing erfunden?

Als Urheberin des Fitnesstrends von der US-Westküste gilt die in Schweden geborene Profitänzerin Viveca Jensen. Viveca, ausgebildete Pilatestrainerin, kombinierte ihre Liebe zu Tanz und Pilates mit der Leidenschaft für das Boxen Ende der 2000er Jahre zu dem neuen Fitnessstil Piloxing. Dabei lag schon zu Beginn der Fokus nicht alleine auf dem Unterrichten eigener Schüler, sondern auch auf der Schulung von Piloxing-Ausbildern. Mittlerweile kannst du weltweit bei über 20.000 zertifizierten Lehrern eine Piloxing-Stunde buchen. Ein weiterer Aspekt, auf den die erfolgreiche Fitness-Expertin großen Wert legt, ist neben der körperlichen Fitness die Stärkung der mentalen Gesundheit. Piloxing kann sehr effektiv sein, wenn es um die Steigerung des Selbstbewusstseins und eine positive Wahrnehmung des eigenen Körpers geht.

Welches Piloxing-Equipment brauche ich?

Piloxing gehört zu denjenigen Trendsportarten, die keine umfangreiche Ausrüstung erfordern. Bequeme Sportkleidung, die du auch zu anderen Workouts tragen würdest, ist ein ideales Outfit. Auf Schuhe kannst du ganz verzichten oder du trägst rutschfeste Socken. Das einzige spezielle Piloxing-Equipment, das von vielen Piloxingfans getragen wird, sind Piloxing Handschuhe. Bei den Handschuhen für das Piloxing geht es nicht etwa um den Schutz der Hände, sondern um etwas zusätzliches Gewicht. Jeder Handschuh bringt circa 300 Gramm auf die Waage und soll die Wirkung der Übungen intensivieren.

Welche Körperpartien trainiere ich mit Piloxing?

Piloxing setzt sich aus drei unterschiedlichen Sportarten zusammen und dementsprechend abwechslungsreich sind auch die Piloxingübungen. Als besonders effektiv zeigt sich Piloxing beim Training der Tiefenmuskulatur im Bereich der Körpermitte. Dazu zählen der Bauch- ebenso wie der Becken- und Rückenbereich. Die Komponenten aus dem Boxsport fördern zudem deine Schnellkraft und Ausdauer. Tänzerische Elemente verbessern dein Körpergefühl und das Koordinationsvermögen.

Mit diesen positiven Trainingseffekten kannst du rechnen:

  • Kräftigung der Tiefenmuskulatur
  • Muskelaufbau
  • verbesserte Schnellkraft
  • gesteigertes Koordinationsvermögen
  • positives Körpergefühl

Wo kann ich Piloxing machen?

Viele Fitnessbegeisterte schwören auf Gruppentraining im Gym. Piloxing wird mittlerweile von Studios in mehr als 95 Ländern angeboten. Als Piloxing-Trainer darf sich allerdings nur bezeichnen, wer die Ausbildung bei der weltweit aktiven Piloxing-Akademie erfolgreich absolviert hat. Wenn es in deiner Nähe kein Studio mit entsprechendem Angebot gibt, kannst du Piloxing aber dennoch ausprobieren. Die Lektionen sind gegen eine Gebühr on demand über die Piloxing-Webseite verfügbar.

Quellen:

https://www.fitbook.de/fitness/piloxing

https://www.fitforfun.de/beauty/piloxing-neuer-fitnesstrend-schlank-mit-piloxing-_aid_13700.html

https://de.beatyesterday.org/active/fitness/piloxing-6-fakten-zum-boxen-mit-geschmeidigen-pilates-moves/

https://www.piloxing.com/the-workouts

Bild

stock.adobe.com / Val Thoermer

Auch interessant