Sportkleidung im Winter – so kommst du fit durch die kalte Jahreszeit

Bewegung an der frischen Luft ist gerade in der kalten Jahreszeit wichtig, wenn die Aktivitäten im Freien eher die Ausnahme sind. Eine Voraussetzung für Trainingseinheiten im Freien ist die passende Sportkleidung für den Winter. Mit einigen nützlichen Tipps kommst du fit und gesund durch die kälteren Monate und hast dabei auch noch jede Menge Spaß an der Bewegung in der Natur.

Warum ist Sport im Winter gut für deinen Körper?

Im Winter joggen oder radeln gehen hört sich zunächst nach einer Tortur an, die man sich eigentlich nicht antun möchte. Wenn du dich allerdings erst einmal aufgemacht und mit einer Trainingseinheit im Freien begonnen hast, wird die positive Wirkung nicht lange auf sich warten lassen – vorausgesetzt du hast die passende Sportkleidung für den Winter. Von regelmäßigen Trainingseinheiten während der kalten Jahreszeit profitieren nicht nur deine Fitness, sondern auch dein Immunsystem und deine innere Ausgeglichenheit. Bei der Sportkleidung für den Winter hat sich das Zwiebelschalen-Prinzip bewährt.

So stellst du deine Sportkleidung für den Winter zusammen

Base Layer: Die unterste Schicht oder der Base Layer besteht idealerweise aus moderner Funktionswäsche, die den Schweiß schnell und vollständig von Körper nach außen hin ableitet. Bei besonders tiefen Temperaturen kannst du auch zu Thermo-Funktionsunterwäsche greifen.

Mid Layer: Als mittlere Lage deiner Sportkleidung für den Winter eignet sich eine wärmeisolierende Schicht. Eine gute Wahl sind Funktionsshirts oder, bei tieferen Temperaturen, Fleecepullover.

Top Layer: Die oberste Lage deiner Outdoor Sportbekleidung für den Winter besteht aus einer wind- und regenundurchlässigen Jacke und einer ebenso wetterfesten Hose. Besonders witterungsfest und obendrein auch noch atmungsaktiv sind Outdoor-Jacken mit einer halbdurchlässigen Membran. Die Membran sorgt dafür, dass der Schweiß nach außen hin abgegeben wird, Wind und Regen aber dennoch zuverlässig abgehalten werden. Sporthosen mit diesen Eigenschaften sind mittlerweile ebenfalls zu haben. Achte darauf, dass du die oberste Lage nicht zu eng wählst. Für den Fall der Fälle hast du dann immer noch die Möglichkeit, eine zusätzliche wärmende Lage anzuziehen.

SportScheck-Outdoor

Sportkleidung für den Winter – nützliche Accessoires

Besonders kälteempfindlich beim Outdoor-Sport im Winter sind neben deinem Kopf auch deine Hände. Ein wirkungsvoller Schutz gegen Wind und Kälte bieten spezielle Handschuhe für den Sport. Dabei handelt es sich um wärmeisolierende Handschuhe, die zusätzlich mit einer Membran gegen Wind und Nässe schützen. Je nach Sportart sind die Griffflächen mit einer Lage Grip versehen, etwa für das sichere Halten des Lenkers beim Biken .

Deinen Kopf schützt du gegen die Kälte wirkungsvoll mithilfe einer Beanie oder einer Fleecemütze. Achte bei der Beanie Mütze darauf, dass sie auch tatsächlich aus Funktionstextilien besteht und über die besonders empfindlichen Ohren reicht.

Ein ausgesprochen nützliches Accessoire, auf das viele Outdoor-Begeisterte bei ihrer Laufbekleidung für den Winter oder die Bekleidung für eine andere Sportart keinesfalls verzichten möchten, ist ein Multifunktionstuch oder Schlauchschal. Entscheidest auch du dich für einen Schlauchschal als Mundschutz, sollte der Stoff deine Atmung nicht einschränken. Trägst du dein Multifunktionstuch nicht als Mundschutz, kannst du einige Modelle auch als Mütze verwenden. Multifunktionstücher für den Sport werden mittlerweile in praktisch allen Outdoor- und Wintersportarten als wirkungsvoller Schutz gegen die Kälte geschätzt.

Quellen

https://www.runnersworld.de/laufbekleidung/die-richtige-laufkleidung-fuer-den-winter/

https://www.beobachter.ch/gesundheit/wohlfuhlen/joggen-im-winter-gegen-wind-und-wetter-geschutzt

https://www.body-attack.de/wetterfeste-sportbekleidung.html

Bild

stock.adobe.com / nkarol

Auch interessant