Outdoorjacke für Damen – so findest du das richtige Modell

Wenn du dich regelmäßig im Freien aufhältst, ist eine Outdoorjacke ein nützlicher Begleiter. Das gilt sowohl für Freizeitaktivitäten wie Biken oder Trekking, aber auch für den Spaziergang im Park oder den Weg zur Arbeit. Eine Outdoorjacke für Damen soll in erster Linie vor den Witterungseinflüssen schützen, darf dabei aber auch gut aussehen.

Welche Outdoorjacken für Damen gibt es?

Funktionsjacken für Damen sind mit Blick auf ihren Schutz und den Tragekomfort in unterschiedliche Kategorien unterteilt. Bei den Softshelljacken für Damen handelt es sich um Modelle, bei denen die Schutzfunktion zugunsten des Tragekomforts in den Hintergrund tritt. Neben diesen leichten Outdoorjacken für Damen stehen auch die besser schützenden Hardshelljacken zur Auswahl. Dabei handelt es sich um Allwetterjacken für Damen, bei denen der Schutz vor Wind, Regen und Schnee an vorderster Stelle steht.

Softshelljacke für Damen: Tragekomfort ist Trumpf

Softshelljacken sind die leichtere Variante der Outdoorjacken für Damen. Wie der Name schon andeutet, sind sie weich und tragen sich angenehm. Sie bieten einen gewissen Schutz gegen die Witterungseinflüsse und sind wasser- und windabweisend. Softshelljacken sind häufig eine gute Wahl als Damen-Outdoorjacke für den Sommer. In dieser Kategorie findest du aber auch Herbstjacken für Damen und sogenannte Allwetterjacken für Damen. Damit sind Modelle gemeint, die den ein oder anderen Regenschauer abhalten und dich einigermaßen vor Wind schützen. Wenn du dich allerdings zum Snowboarden oder Tourengehen aufmachen möchtest, solltest du zu einer robusteren Winter-Outdoorjacke für Damen greifen.

Hardshelljacke für Damen: Hohe Schutzfunktion in allen Lebenslagen

Wenn du dich gerne und häufig in der freien Natur aufhältst oder auch bei schlechtem Wetter mit dem Bike zur Arbeit fahren möchtest, ist eine Hardshelljacke eine Überlegung wert. Diese Outdoorjacken für Damen sind wasserdicht und im Sale auch nicht übermäßig teuer. Hardshelljacken werden auch als Regenjacken bezeichnet und müssen zuverlässig vor Regen, Schnee und Wind schützen. Die hohe Schutzwirkung dieser Outdoorjacken für Damen wird durch eine wasser- und winddichte Membran erreicht. Bei hochwertigen Modellen ist das Eindringen von Wind und Regen ausgeschlossen, wobei der Schweiß bei anstrengenden Aktivitäten dennoch nach außen abgeleitet wird. Um eine besonders hohe Schutzwirkung zu gewährleisten, sind die Nähte von dieser Art Damen-Outdoorjacke von innen verschweißt oder verklebt. Wenn deine Jacke einer hohen mechanischen Beanspruchung ausgesetzt ist, solltest du auf robustes Obermaterial achten. Dies gilt beispielsweise dann, wenn du dich regelmäßig mit einem Rucksack auf Wandertouren in die Berge begeben möchtest.

3-in-1-Jacke für Damen: Gut gerüstet für alle Fälle

Diese Art der Outdoorjacke für Damen besteht aus zwei separaten Jacken, die mit Druckknöpfen oder einem Reißverschluss miteinander verbunden werden können. Die Kombination besteht aus einer äußeren wind- und wasserfesten, atmungsaktiven Regenjacke und einer Innenjacke. Die Innenjacke ist häufig aus Fleece, seltener auch aus Daunen und soll deinen Körper wärmen. Insgesamt hast du drei Möglichkeiten, um dich vor den Witterungseinflüssen zu schützen:

Nur die Regenjacke: Wenn die Witterungsverhältnisse eher warm, aber dennoch regnerisch und windig sind, bist du mit der äußeren Jacke optimal geschützt.

Nur die Innenjacke: Ist es einigermaßen kalt, aber trocken und windstill, kannst du dich mit der Innenjacke gegen das Auskühlen deines Oberkörpers schützen. Das Tragen der äußeren Jacke ist überflüssig.

Beide Jacken übereinander: Ist es kalt, regnerisch und beginnt vielleicht sogar zu schneien, kannst du beide Jacken miteinander verbinden und bist auf diese Weise optimal gegen sämtliche Witterungseinflüsse geschützt. Die Kombination beider Jacken ist insbesondere im Winter und bei Aktivitäten in höheren Lagen empfehlenswert.

Quellen

https://www.sportscheck.com/wandern/onlineberater-outdoorjacken-zum-wandern/

https://www.bergfreunde.de/basislager/kaufberatung-outdoor-jacken/

https://www.testberichte.de/sportbekleidung/1932/funktionsjacken/doppeljacken.html

https://www.thenorthface.de/help/faq/was-ist-eine-3-in-1-jacke.html

Bild

stock.adobe.com / Claudiu

Auch interessant