Kalorienverbrauch beim Joggen – erstaunlich effektiv und mit wenig Aufwand verbunden

Die Vorteile des Joggens als Freizeitsport sind vielfältig. Die benötigte Ausrüstung ist überschaubar und joggen ist praktisch überall möglich. Aber auch, wenn du einige Pfunde purzeln lassen möchtest, ist das Joggen eine interessante Option. Der Kalorienverbrauch beim Joggen kann sich durchaus sehen lassen.

Deshalb ist Joggen so beliebt

Beim Joggen wird eine Vielzahl unterschiedlicher Muskelgruppen beansprucht. Daraus resultiert, dass du in vergleichsweise kurzer Zeit eine ansehnliche Menge an Kalorien verbrennst. Und dazu musst du nicht kilometerweit in ein Fitness-Studio fahren und Mitgliedsbeiträge entrichten. Im Idealfall gehst du einfach durch deine Haustür und läuft dann los.

Joggen für Anfänger – Option für jedermann

Joggen gehört zu denjenigen Sportarten, die von praktisch allen Menschen in jeder Altersgruppe und auf jedem Fitness-Level betrieben werden können. Zwar gibt es auch beim Joggen einige technische Finessen, der Bewegungsablauf des Joggens ist jedoch jedem von uns geläufig. Dementsprechend einfach gelingt dir der Einstieg, wenn du dich sportlich betätigen möchtest. Ein weiterer Aspekt, der die Attraktivität des Joggens weiter steigert, ist die minimalistische Ausrüstung: Eine bequeme Hose, ein Shirt und gute Jogging-Schuhe reichen aus. Mehr ist für den Anfang nicht notwendig.

Kalorienverbrauch beim Joggen: So viele Kalorien wirst du los

Grundsätzlich ist es nicht ganz einfach, den individuellen Kalorienverbrauch für jede einzelne Person beim Joggen pauschal anzugeben. Wichtige Faktoren, von denen der Kalorienverbrauch abhängt, sind das Gewicht, das Geschlecht, die bereits aufgebaute Muskelmasse, die Herzfrequenz und das Alter. Allerdings ist es durchaus möglich, ungefähre Richtwerte anzugeben, an denen du dich orientieren kannst.:Wenn du als Frau beispielsweise 60 Kilo wiegst und eine Viertelstunde trainierst, kannst du mit einem Kalorienverbrauch von etwa 160 kcal rechnen. Gehst du länger joggen, fällt der Kalorien-Verbrauch entsprechend größer aus. Bei 60 Minuten kommst du schon auf einen Wert von etwa 630 kcal.

Mit diesem Kalorienverbrauch beim Joggen kannst du rechnen:

  • weiblich, 30 Minuten Trainingsdauer, 60 Kilogramm: 315 kcal
  • weiblich, 30 Minuten Trainingsdauer, 80 Kilogramm: 355 kcal
  • männlich,30 Minuten Trainingsdauer, 75 Kilogramm: 400 kcal
  • männlich, 30 Minuten Trainingsdauer, 100 Kilogramm: 480 kcal

SportScheck-Laufen

So trainierst du effektiv

Um einen positiven Fitness-Effekt durch das Joggen zu spüren, musst du nicht jeden Tag joggen gehen. Wenn du dir regelmäßig drei bis vier Trainingseinheiten pro Woche vornimmst, ist das voll und ganz ausreichend. Damit minimierst du auch die Gefahr, dass du schnell den Spaß an deinem neuen Hobby verlierst. Zudem zählen beim Joggen nicht nur Kalorien. Aus gesundheitlicher Sicht ist der positive Effekt des Joggens auf das Herz-Kreislauf-System besonders wichtig. Durch regelmäßige Bewegung senkst du das Risiko für die typischen Zivilisationskrankheiten wie Diabetes und Bluthochdruck.

Tipp: Wenn du den Einstieg in das Joggen langsam angehst, kannst du dauerhaft Spaß beim Laufen an der frischen Luft haben. Beginne mit kurzen Einheiten von fünf bis zehn Minuten Dauer. Diese kannst du dann langsam nach Belieben steigern.

Quellen

https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.kalorienverbrauch-joggen-mhsd.67abab5c-0844-49f6-9a6f-f7e9b3b3b2e0.html

https://www.fitrechner.de/kalorienverbrauch/USC12020/Joggen+%28Durchschnittswert%29

Bild

stock.adobe.com / Vasyl

Auch interessant